Anlagen NotAus -- was tun ??

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorwort

Immer wieder taucht die Frage auf, wie kann man am besten auf Störungen die beim Betrieb der Modelleisenbahnanlage auftreten, wie z.B. Kurzschlüsse im Gleis oder drohende Karambolagen, Fehlfahrten, etc., reagieren.

Sowohl im TC Forum (deutscher als auch englischer Teil) werden spezifische Situationen beschrieben und Lösungen diskutiert.

Auch beim 2 ten TC-Stammtisch in München (4.2014) war dies der Fall.

Leider stehen in den TC Varianten Bronze und Silber nicht die gleichen Funktionen als Operationen zur Verfügung wie in der GOLD Variante.

Nutzer die Bronze oder Silber einsetzen können evtl. die Handlungsweise in Form "eines schnellen Fingers" manuell über die TC Menü-Leiste(n) nachvollziehen


Ziel dieses Beitrags

In diesem Dokument wird der Versuch unternommen ein Lösungskonzept für die verschiedenen Störfall - Szenarien anzubieten.

Das Lösungskonzept will auch auf die "Nebenwirkungen" aufmerksam machen, die so manche bisher veröffentlichte Handlungsweise evtl. in sich trägt.

Die hier vorgestellten Methoden und Verfahren nehmen für sich nicht in Anspruch "fehlerfrei" zu sein und sind bestimmt "verbesserungsfähig"

Das Lösungskonzept muß von dem jeweiligen Nutzer auf seine Belange "portiert" werden.


WAS WIRD BENÖTIGT !!!

Eine Funktion, welche die Zugfahrten weiterhin stoppt, die es aber erlaubt einzelne Objekte auf der Anlage gezielt und einzeln betätigen zu können.

Ferner soll es möglich sein, gezielt einzelne Zugfahrten zu beenden, so daß diese nicht wieder starten können.

Dokument

Das Dokument kann unter dem Titel "Anlagen NotAus - was tun??" aufgerufen werden.