Weichenstraßen und ihre Steuerungsmöglichkeiten in TC

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorwort

In der letzten Zeit (8.2012) wurde im TC-Forum vermehrt nach Lösungen nachgesucht, die zum Inhalt hatten die Betriebsabläufe noch mehr dem großen Vorbild anpassen zu können.

Betroffen von den Anfragen waren dies zunehmend Zugabfahrten, die nicht sofort mit dem Schalten des externen Signals erfolgen sollten, sondern verzögert; ferner alle möglichen Sound-Funktionen, insbesondere auch in Zusammenhang mit einem BW (Bahnbetriebswerk); als auch Licht und sonstige Funktionen.

Ausführende Objekte konnten sowohl "feste Dekoder" als auch "mobile Dekoder" (Fahrzeuge) sein.

Hinzu kamen Gedanken, die Operationen auch unterschiedlich zu diversen Zugfahrten, Zuggruppen, etc. ausführen zu können.

Lösungsansatz

Im folgenden Dokument wurde von mir eine grundsätzliche Betrachtung zu den Möglichkeiten aufgezeigt, die vorgenannten Ziele unter Einbindung von Weichenstraßen - Operationen zu erreichen.


Dokument

Das Dokument kann unter dem Titel "Weichenstraßen und ihre Steuerungsmöglichkeiten in TC" aufgerufen werden