Wie erreiche ich die Funktionen F5-F8 von mfx-Loks?

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie erreiche ich in TrainController die Funktionen F5 bis F8 von mfx-Loks an Zentralen, die kein mfx können?

Hintergrund-Infos:

Es geht um eine mfx-Lok.

Diese Lok versteht 2 Protokolle: Das mfx-Protokoll und das MM-Protokoll

Mit einer CS und einer ECoS kann man die Lok unter mfx ansprechen, mit allen anderen Zentralen (auch der Tams) geht das nur unter MM. Bei der Tams gibt es allerdings eine versteckte Option (die im übrigen nicht offiziell unterstützt wird), mit der auch mfx-Loks mit dem "mfx-Protokoll" angesprochen werden. Die "Gänsefüßchen" deswegen, weil es erstens bei Tams "m3" genannt wird und zweitens zwar das Steuern der Lok inkl. der Funktionen möglich ist, nicht aber die automatische Anmeldung an der Zentrale.

Daher lasse ich im folgenden diesen m3-Modus der Tams mal außen vor, da er auch eher etwas für die Experten ist. Details dazu sind übrigens hier zu finden: Infos zu Tams m3

Wie also oben geschrieben, können die nicht-mfx-Zentralen die mfx-Loks über das altbekannte MM-Protokoll angesprochen werden. Dieses kann aber nur eine Funktion plus 4 Zusatzfunktionen. Deswegen kann in den mfx-Decodern in der CV75 eine zweite Adresse eingestellt werden, mit der nochmals 4 Zusatzfunktionen angesprochen werden können. Folglich können über das MM-Protokoll bei mfx-Loks 1 Funktion (meist fahrtrichtungabhängige Beleuchtung) plus 8 Zusatzfunktionen angesprochen werden. Zur Programmierung der CV75 in mfx-Decoders mit den verschiedenen Zentralen gibt es im Internet zahlreiche Beschreibungen.

Wie kommt nun diese zweite Adresse im TrainController zur Verwendung? Abhängig von der TC-Version:

TC Silver: Man legt eine zusätzliche Lok an mit der zweiten Adresse und den entsprechenden Funktionen. Das Einmessen ist natürlich nicht nötig, da es ja keine echte Lok ist. Dann legt man in TC eine Doppeltraktion an: Neuer Zug, dort beide Loks hinzufügen. Option "Funktion weiterleiten" aktivieren. Nun kann man die gewünschten Funktionen wie gewohnt über Zugfahrten, etc. aufrufen.

TC Gold: Hier kann in den Lokeigenschaften direkt bei den Funktionen ggf. eine zusätzliche Adresse eingetragen werden (also die zweite Adresse). Eine Dummylok ist nicht erforderlich!

--Digi thomas2003 09:33, 11. Mär. 2010 (UTC)