Zugbeschreibungen

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit TrainController 8 gibt es in Version Gold die Zugbeschreibungen:
Eine Zugbeschreibung beschreibt die Eigenschaften und Zusammensetzung von Zügen. Zugbeschreibungen dienen u.a. dazu festzulegen, welche Züge für Blöcke, Weichenstraßen, Zugfahrten oder andere Objekte zugelassen sind oder für welche Züge bestimmte Einstellungen gelten. In einer Zugbeschreibung kann u.a. folgendes festgelegt werden:

  • Unter- und Obergrenzen für Länge, Geschwindigkeit und Gewicht von Zügen
  • welche Loks und Wagen im Zug enthalten sind
  • an welchen Positionen die einzelnen Fahrzeuge im Zugverband eingestellt sind
  • die Ausrichtung einzelner Fahrzeuge

Bei der Verwendung dieser Zugbeschreibung beispielsweise als Bedingungen für Blöcke oder Brems-/Haltemarkierungen gibt es eine kleine Feinheit zu beachten: Wird eine Zugbeschreibung in einem Objekt im Register Züge eingefügt, wird aus dieser eine sog. Erweiterte Beschreibung und das Aussehen des Fensters ändert sich.

Erweiterte Beschreibung, zum Vergrößern anklicken

In der Programmbeschreibung findet sich außerdem ein entscheidender Hinweis zum Testfenster:
Im Bereich links unten können testweise Zugverbände zusammengestellt werden. Mit grünen und roten Markierungen wird dann angezeigt, ob die Zugbeschreibung auf diesen Zugverband zutrifft oder nicht. Auf diese Weise kann die Gültigkeit einer Zugbeschreibung sehr komfortabel getestet werden. Bei diesem Test werden die reinen Zugzusammenstellungen getestet; Zuglängen und –gewichte bleiben unberücksichtigt.

Aber: Auf der Anlage funktioniert das! Die nebenstehend gezeigte Haltemarkierung gilt nur für Züge, die länger sind als 1,80 Meter.

--Digi thomas2003 (Diskussion) 15:48, 16. Dez. 2014 (CET)