Zugfahrten mit definierten Zügen nach Fahrplan

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In diesem Forumsbeitrag wurde der obige Wunsch geäußert.

  • Herr Freiwald hat in diesem Beitrag die Möglichkeiten dargestellt und in diesem Beitrag eine Musterdatei auf Basis des Südstadt-/Norddorf-Beispiels zur Verfügung gestellt.

Wohlmannstetter (Diskussion) 16:24, 27. Nov. 2017 (CET)

Unser Kollege Matthias aka "sarguid" hat uns nun eine Beschreibung zur Ablaufsteuerung in einem Schattenbahnhof zur Verfügung gestellt die den Aufbau von Operationen mit Hilfe von Variablen beschreibt.

  • Um zu gewährleisten, dass nur Züge mit einem ganz bestimmten Wagen im Zugverband gestartet werden hat er einen Wagen mit "0" Länge eingebunden.
  • Hier die Begründung:
  • Der Wagen hat jedoch eine spezifische Funktion: Wenn ich diesen Wagen dem Zugverband hinzufüge, so wird dadurch dieser Zug eine bestimmte Funktion im Fahrplan einnehmen: Der D100 wird z.B. immer um 20:00 Uhr den Bahnhof ansteuern gemäß Fahrplan.
  • Da ich für den Wagen auch eine spezielle Farbe verwende kann ich diesen Wagen immer schnell identifizieren und so auch einem anderen Zugverband die Funktion des D100 zuordnen.
  • Es ist also die schnelle Identifikation und Zuordnung auf einen konkreten Zugverband weshalb ich einen Wagen mit 0-Länge verwende.
  • Hätte der Wagen eine Länge so müsste er auch immer im jeweiligen Zugverband tatsächlich vorhanden sein.

Wohlmannstetter (Diskussion) 13:44, 7. Jan. 2018 (CET)