Zustände eines Blockes

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zustände eines Blockes

oder: Reservierung ist nicht gleich Belegung

Immer wieder taucht die Frage nach den unterschiedlichen Zuständen auf, die ein Block bei TrainController im laufenden Betrieb annehmen kann. Oftmals werden in diesem Zusammenhang die Begriffe "reserviert" und "belegt" verwendet und vor allem auch oft verwechselt. Der Unterschied zwischen diesen Begriffen und die Bedeutung für TrainController wird im Folgenden erklärt.

Ein Block kann folgende Zustände annehmen:

1. Belegt / Besetzt

2. Reserviert

3. Aktueller Block

4. Nicht belegt

5. Nicht reserviert

6. Nicht reserviert und nicht belegt


Belegt / Besetzt bedeutet:

  • Ein Block wird als besetzt betrachtet, wenn mindestens einer der ihm zugeordneten Kontaktmelder oder Bahnwärter eingeschaltet ist.
  • mit anderen Worten: Belegung heißt nur, dass sich „irgendetwas an dieser Stelle befindet“.


Reserviert bedeutet:

  • Jeder Block kann manuell oder automatisch durch den Fahrdienstleiter für die Befahrung durch eine Lok oder einen Zug reserviert werden.
  • Solange ein Block für einen bestimmten Zug reserviert ist, kann er nicht für andere Züge reserviert werden.
  • Über dieses Reservierungssystem werden die wichtigen Dinge wie Zugsteuerung, Zuglenkung und Zugverfolgung umgesetzt. Ohne so ein Reservierungssystem ist ein automatischer Betrieb nicht möglich.
  • Um eine Zugfahrt durchzuführen, muss mindestens einem Block ein Zug zugewiesen sein. Dieser Block ist dann von diesem Zug reserviert.
  • Mit anderen Worten: Reservierung heißt nichts anderes, als das „Recht eines Zuges, einen Block oder eine Weichenstrasse (exklusiv) nutzen zu dürfen“.
  • Damit der Zug sich überhaupt in Bewegung setzen kann, muss ein Fahrweg ausgewählt werden. Hierzu versucht der Fahrdienstleiter, mindestens ein dem aktuellen Block folgenden Block zu reservieren (Regel „Vorschau“ bei Zugfahrten).


Aktueller Block bedeutet:

  • Der aktuelle Block ist derjenige unter den reservierten Blöcken, wo sich der reservierende Zug tatsächlich befindet.
  • Über den aktuellen Block werden alle blockabhängigen Steuerungsvorgänge wie Abbremsen, Anhalten, Geschwindigkeitsbeschränkungen, Signalbeeinflussung durchgeführt.


Abfragesymbole für Bedingungen:

Diese Symbole sind nur in TC Gold und Silver verfügbar!

Besetzt.JPG belegt / besetzt

Nicht besetzt.JPG frei, nicht belegt / besetzt

Reserviert.JPG reserviert

Reserviert + aktueller Block.JPG reserviert und aktueller Block

Reserviert FR links.JPG reserviert und Fahrtrichtung links

Reserviert FR rechts.JPG reserviert und Fahrtrichtung rechts

Reserviert LR links.JPG reserviert und Lokrichtung links

Reserviert LR rechts.JPG reserviert und Lokrichtung rechts

Nicht reserviert.JPG nicht reserviert


Erkenntnisse daraus für Zugfahrten:

  • Es ist durchaus möglich, dass ein Weg ausgewählt wird, obwohl er derzeit noch nicht (vollständig) reserviert werden kann.
  • Und ein Weg kann durchaus reserviert werden, auch wenn er derzeit noch nicht befahren werden kann.
  • Über die Regeln in den Zugfahrten kann dies beeinflusst werden, z.B. Regelwerk „Reservierung von Blöcken und Weichenstrassen“.


Beispiel aus dem realen Leben

Jürgen Freiwald erklärt den Unterschied zwischen "belegt" und "reserviert" immer so:

Ich versuche, dies nochmal am Restaurantbeispiel klar zu machen: Belegung bedeutet hier, dass Personen an einem Tisch sitzen. Reservierung bedeutet, dass ein Kärtchen mit einem Namen auf dem Tisch steht. Warum sollte nun "frei" bedeuten, dass weder Personen am Tisch sitzen noch ein Kärtchen auf dem Tisch steht? Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun und wird daher in TrainController auch nicht automatisch oder implizit miteinander kombiniert oder vermischt. TrainController unterscheidet, ob Personen am Tisch sitzen oder nicht bzw. ob ein Kärtchen auf dem Tisch steht oder nicht. Beide Aspekte sind und bleiben fein säuberlich voneinander getrennt.

Quelle: Forumsbeitrag


--Digi thomas2003 20:11, 24. Okt. 2009 (UTC)