Geschwindigkeitsbeschränkung Langsamfahrstelle

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Verwendung
thumbs


Tino hat uns diese Beschreibung zur Verfügung gestellt.

Aufhebung der Geschwindigkeitsbeschränkung über Memory oder 2. Markierung

Es ist eine gute Idee dafür das Memory zu nutzen. Die Markierungen haben wie alle Schalter, Taster, Bahnwärter usw. 2 Zustände nämlich "Ein" oder "Aus". Für jeden dieser Zustände kann man Operationen eintragen. Also einfach den Zustand "Aus" der Markierung auswählen und dort „Zeitweilige Geschwindigkeitsbegrenzung“ mit dem Wert 0 eintragen. Mit Ausschalten des Melders fährt der Zug dann wieder schneller.

Lösen nicht alle Wagen eine Belegung aus, ist der Weg über eine 2. Markierung besser. Diese wird auf das Zugende festgelegt, der Zug beschleunigt wenn er die Langsamfahrstelle komplett passiert hat.

Temporäre Baustelle

Im Stellwerk wird irgendwo ein Schalter angelegt und z.B. "Baustelle Ein" genannt. Dieser Schalter kommt als Bedingung in die 1. Markierung welche die Geschwindigkeitsbegrenzung auslöst. Um eine entsprechende Fehlermeldung zu verhindern kann an Stelle der Bedingung auch die Voraussetzung abgefragt werden. Ich denke in den Bildern ist es besser zu erkennen als mit Worten zu beschreiben.

Langsamfahrstelle.png
Abb: Langsamfahrstelle


LangsamfahrstelleMemory.png
Abb: Memory Langsamfahrstelle


Langsamfahrstelle Bedingungen.png
Abb: Bedingungen Langsamfahrstelle


Quelle: Forum

Allgemeine Geschwindigkeitsbeschränkung

Zu den Allgemeinen Geschwindigkeitsbeschränkungen gibt es im TC-wiki einen Artikel: Geschwindigkeitsbeschränkungen


RW (Diskussion) 15:28, 23. Mai 2021 (CEST)