Z21 - WLanVerbindung

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Version vom 8. Mai 2021, 19:47 Uhr von Uslex (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Verwendung
thumbs


Z21 mit WLAN Verbindung

Problem

Ich habe eine schwarze Z21. Bei einem Neustart (= System wird herunter gefahren und wieder neu gestartet) wird der alte Zustand angezeigt wird und zwar so lange, bis ein Zug von einem Block zu einen folgenden mit manueller Fahrt bewegt wird.

Lösung

Eine Digitalzentrale sollte möglichst immer per Kabel (Netzwerkkabel, USB-Kabel...) angeschlossen werden. WLAN ist keine sichere Verbindung zur Modellbahnsteuerung.

In diesem Beitrag wird dieses Problem von Herrn Freiwald wie folgt beantwortet.

  • Die Z21 arbeitet mit UDP und bietet in ihrem Protokoll keine Fehlerkorrekturmechanismen. Treten also in Verbindung mit einer per WLAN angeschlossenen Z21 Probleme auf, wie sie hier beschrieben wurden, so ist das erste, was man versuchen sollte, die Prüfung, ob die Probleme auch dann noch auftreten, wenn die Z21 (testweise) per LAN an den PC angeschlossen wird.
  • Im übrigen schließe ich mich generell der Aussage von "nakott" an. WLAN ist bei der Modellbahnsteuerung für die Verbindung zwischen PC und Digitalzentrale absolut nicht zu empfehlen.

Die Firma Roco bietet diese Anleitung.

Herr Pabst von der Firma Roco hat in einem Servicegespräch einem Modellbahnkollegen mitgeteilt, dass eine WLAN-Verbindung die schlechteste Lösung ist.

Wohlmannstetter (Diskussion) 15:22, 8. Apr. 2017 (CEST)

redaktionelle Bearbeitung: Wohlmannstetter (Diskussion) 16:53, 5. Mär. 2021 (CET)