Block soll nur von bestimmten Loks/Zügen benutzt werden

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In diesem Beitrag hat Herr Freiwald die optimale Vorgangsweise beschrieben.

  • Wenn eine ganz bestimmte Lok nicht in einen Block einfahren soll, so gehen Sie in TrainController Gold wie folgt vor:
  • Öffnen Sie die Eigenschaften des Blocks.
  • Wählen Sie die Registerkarte Züge.
  • Stellen Sie sicher, dass die Option Erweiterte Zugbeschreibung ausgeschaltet ist. Sie erkennen dies ganz einfach auch daran, dass in der rechten Hälfte der Registerkarte Züge nur ein einziges großes Fenster sichtbar ist. Bei einer erweiterten Zugbeschreibung sieht man dort zwei.
  • Es wird also eine einfache Zugbeschreibung angelegt. Dies reicht zu diesem Zweck aus.
  • Wählen Sie im Fenster oben links das Register Gruppen aus.
  • Klicken Sie den obersten Eintrag Fahrzeuge in diesem Register doppelt an.
  • Damit haben Sie die vordefinierte Gruppe aller Fahrzeuge in die einfache Zugbeschreibung übernommen.
  • Wählen Sie im Fenster oben links diejenige Lok aus, die nicht in den Block einfahren darf. Es ist dabei egal, ob Sie dies im Register Gruppen oder im Register Fahrzeuge oben links machen.
  • Führen Sie einen Doppelklick auf diese Lok aus.
  • Damit haben Sie auch diese Lok in die einfache Zugbeschreibung übernommen.
  • Wählen Sie nun im rechten Fenster diese Lok aus und aktivieren Sie für diese Lok die Option Eintrag ausschliessen. Diese Option befindet sich ganz unten rechs.
  • Markieren Sie nun noch die Option Alle Fahrzeuge. Diese Option befindet sich ebenfalls ganz unten, etwas rechts von der Mitte. Mit dieser Option legen Sie fest, dass alle Fahrzeuge des Zuges in der erstellten Liste von Fahrzeugen enthalten sein müssen; dass die ausgeschlossene Lok also auch nicht mit Wagen in den Block einfahren darf.
  • Sie werden übrigens feststellen, dass sich dies sehr viel schneller ausführen lässt als beschreiben bzw. lesen.
  • Das Fenster in der rechten Hälfte enthält nun die zwei Einträge von denen ich sprach: nämlich die vordefinierte Gruppe aller Fahrzeuge, die Sie nicht selber erstellen müssen, und einen Eintrag, um die Lok auszuschließen (Prinzip 100-1 ansttatt 99).
  • Übrigens:
  • Wenn Sie mehr als eine Lok ausschließen wollen, so fügen Sie einfach weitere Loks hinzu und schließen diese jeweils aus.
  • Wenn Sie z.B. alle E-Loks ausschließen wollen, so kommen Sie ebenfalls wieder mit zwei Einträgen aus: ein Eintrag für die vordefinierte Gruppe aller Fahrzeuge sowie ein Eintrag (ausgeschlossen) für die vordefinierte Gruppe aller E-Loks.
  • Ob man mit Ausschluss arbeitet, wie hier beschrieben, oder nur mit Einschluss, ist eine Frage der Wirtschaftlichkeit. Hat man insgesamt 100 Loks und will man etwas für 10 Loks zulassen, so ist es wirtschaftlicher, diese 10 Loks anzugeben. Will man aber etwas für 90 Loks zulassen, so ist es besser, die vordefinierte Gruppe aller Lokomotiven sowie die 10 anderen Loks anzugeben und diese Loks auszuschließen.
  • Die vordefinierten Gruppen haben gegenüber selbsterstellten Gruppen nicht nur den Vorteil, dass sie nicht extra erstellt werden müssen. Diese Gruppen "pflegen" sich auch noch selber. Immer dann, wenn Sie eine neue Lok oder einen neuen Wagen in Betrieb nehmen, werden die vordefinierten Gruppen, zu denen das Fahrzeug passt, automatisch ergänzt.
  • Wenn hier jemand schreibt, dass er 100 Loks habe, und dass es ja so mühsam sei, überall dort 99 Loks eintragen zu müssen, wo man etwas für eine einzige Lok sperren will; und dass es ebenso mühsam sei, jede neue Lok an allen diesen Stellen nachtragen zu müssen - so ist er selber schuld. :wink:


Wohlmannstetter (Diskussion) 16:19, 8. Jan. 2019 (CET) Software