Grundsätzliches zur Verwendung von Signaldecodern von Littfinski!

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Forum wird häufig das Problem mit dem Nichtschalten von Weichen und Signalen geschildert:

Florian Strobl hat mir dazu folgenden Text zur Verfügung gestellt.

  • Bei Problemen mit dem Nichtschalten von Weichen oder Signalen kann Folgendes helfen:
    • Auszug aus der Anleitung von LDT:
  • Der Lichtsignal-Decoder LS-DEC schaltet die Signalbilder nicht einfach schnell um, sondern dimmt die Leuchtdioden vorbildgetreu auf und ab und richtet sogar zwischen den Signalbildern eine kurze Dunkelphase ein.
  • Weitere Digitalbefehle, die während dieser Umschaltzeit von etwa 0,4 Sekunden eintreffen, können vom Decoder nicht bearbeitet werden.
  • Lassen Sie die Umschaltbefehle daher nicht zu schnell aufeinander folgen.

Um diesem „Problem“ mittels Traincontroller entgegen zu wirken, sollte man bei den Eigenschaften des Digitalsystems, welches Signalbefehle verarbeitet (in der Regel vermutlich dasselbe wie zum Fahren und Schalten der Weichen) bei der „Pause zwischen Weichen“ einen Wert von etwas mehr als 400 (ms) eintragen. Der Wert von 420 hat sich bei mir bewährt.

Digitalsystem Pause zwischen Weichen.png

Wohlmannstetter (Diskussion) 16:23, 6. Jan. 2015 (CET)