AutoTrain per Drag & Drop

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Verwendung
thumbs


AutoTrain per Drag & Drop hat nicht den Anspruch, unter allen Umständen immer den aus Sicht des Anwenders perfekten Weg zu finden.

  • Dies kann es auch nicht, weil es im Falle von Hindernissen auf der Fahrtstrecke den perfekten Weg oftmals nicht gibt. Bei einem Stau auf der Autobahn fährt ein Teil der Fahrer von der Autobahn ab und nimmt einen Umweg in Kauf, ein anderer Teil fährt durch den Stau und ein dritter Teil bleibt zu Hause. TrainController muss sich bei AutoTrain per Drag & Drop für eine dieser Varianten entscheiden. Das kann naturgemäss auch damit enden, dass eine Variante gewählt wird, die der Anwender in diesem Moment gerade nicht will.
  • Daher gibt es die AutoTrain-Regeln, mit denen sich die Entscheidung für eine Variante beeinflussen lässt.
  • Reichen auch diese nicht aus, so gibt es die AutoTrain-Symbolleiste, mit deren Hilfe sich der Fahrweg präzise vorgeben lässt.

In den Autotrainregeln gibt es die Möglichkeit "Entfernung ignorieren".

Herr Freiwald hat die Auswirkung dieser Auswahl geschildert

Diese Einstellung sollte man nur in "sehr übersichtlichen" Situationen verwenden.

Beispiel:

  • Sie fahren auf der Autobahn von München nach Stuttgart und weisen Ihr Navigationssystem an, Ihnen irgendeine Fahrtstrecke anzubieten, bei der Umwege keine Rolle spielen (Entfernungen ignorieren).
  • Nun ja, da Umwege keine Rolle spielen, könnte es sein, dass Ihr Navi Ihnen eine Strecke über Peking anbietet. Weiterhin wird Ihr Navigationsystem möglicherweise "unendlich lange" rechnen, bis es alle erdenklichen Fahrwege auf dieser Welt durchgerechnet hat.
  • Ähnliches kann Ihnen auch in TrainController passieren, wenn Entfernungen ignorieren ausgewählt ist. * Diese Einstellung sollten Sie also nur dann verwenden, wenn Start und Ziel so miteinander verbunden sind, dass es nur überschaubar viele Fahrmöglichkeiten gibt. Vorsicht ist immer dann geboten, wenn es zwischen Start und Ziel Abzweigungen gibt, über die man zu ausgedehnten Gleisanlagen, geschlossenen Kreisen, Schleifen, Bahnhöfen mit vielen Gleisen etc. gelangen kann.
  • Die Option kann man z.B. verwenden, einen Zug auf eine kurze Rangierfahrt innerhalb eines Bahnhofs zu schicken, die länger ist als die kürzeste Strecke und wenn die kürzeste Strecke durch andere Fahrzeuge blockiert ist.

Quelle: Forum

redaktionelle Bearbeitung: Wohlmannstetter (Diskussion) 18:22, 12. Apr. 2021 (CEST)