Block - Geschwindigkeitsmarkierung

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Version Gold gibt es die Möglichkeit der Geschwindigkeitsmarkierung für den Folgeblock.

  • Diese Möglichkeit wird dazu benötigt um zB eine Langsamfahrstelle einzurichten.
  • Die Langsamfahrstelle soll in der Musterdatei:
  • die Änderung auf die neue Adresse erfolgt demnächst

im Block Hauptfahrstrecke West eingerichtet werden. Gemäß der Änderungsbeschreibung, Seite 61 wird eine Geschwindigkeitsmarkierung für den Folgeblock eingetragen.

  • Wir klicken daher den Block Südstadt 2 an, öffnen die Eigenschaften und wählen die Rubrik Blockeditor aus,
  • mit einem Klick auf den Mittelteil des rosa Balken stehen uns in der Version Gold nun auch zwei grüne Dreiecke die Geschwindigkeitsmarkierung zur Verfügung
Geschwindigkeitsmarkierung
  • wir wählen das Dreieck nach Links aus
  • in den Markierungseinstellungen ist es nun möglich sowohl eine Distanz (ist jene Entfernung in cm, bei der die Maximumgeschwindigkeit beibehalten wird) als auch eine Rampe (ist jene Strecke in cm, in der von der Maximumgeschwindigkeit auf die Langsamgeschwindigkeit herabgebremst wird) eingetragen werden

Eine Langsamgeschwindigkeit kann für jede Zugsgattung als auch für eine bestimmte Zugsgattung eingerichtet werden.

  • für dieses Beispiel soll sich nur der Nahverkehrszug, den wir als Zugfahrt von Hauptstrecke Ost - Hauptstrecke Ost eingerichtet haben, an die Langsamfahrstelle halten (die Güterzüge sind für ein weiteres Beispiel eingerichtet)
  • in den Eigenschaften der Geschwindigkeitsmarkierung Eigenschaften Blockeditor.JPG tragen wir zu diesem Zweck in der Rubrik Züge den Nahverkehrszug, in der Rubrik Zugfahrten die Zugfahrt Hauptstrecke Ost - Hauptstrecke Ost ein
  • die Langsamgeschwindigkeit im Block Hauptstrecke West legen wir in den Einstellungen der aktuellen Zugfahrt in der Rubrik Signal und Geschwindigkeit fest
Einstellung aktuelle Zugfahrt_Geschwindigkeitsmarkierung
  • die Aufhebung der Langsamgeschwindigkeit legen wir in der Regel für die betreffende Zugfahrt fest
Regel Freigabe Blöcke.JPG
  • es gibt zwei Möglichkeiten
  • die Langsamfahrgeschwindigkeit wird am Haltepunkt des Folgeblocks, der Hauptstrecke West, aufgehoben
  • unter Freigabe von Blöcken und Weichenstrassen wird der Zeitpunkt der Freigabe mit An der Haltemarkierung ausgewählt
  • die Langsamfahrgeschwindigkeit wird, wenn der letzte Wagen eine Rückmeldung (Wagenbeleuchtung oder Achse mit Widerstand) besitzt, durch das Erlöschen des Belegtmelders aufgehoben
  • hier wird als Zeitpunkt der Freigabe Durch Belegtmelder ausgewählt

Viel Spaß an der Realisierung dieses Beispieles wünscht

--Wohlmannstetter 18:35, 20. Feb. 2009 (UTC)

  • Auf Grund dieses Beitrages wird auf den Beitrag von Herrn Freiwald verwiesen:

Damit der Nahverkehrszug in dem Block langsam fährt, die anderen Züge aber nicht, müssen auf jeden Fall unterschiedliche Geschwindigkeiten für die beiden Zuggattungen vorgegeben werden.

Dies kann z.B. dadurch geschehen, dass man unterschiedliche Zugfahrten für den Nahverkehrszug und andere Züge erstellt und in den Einstellungen des Blocks in der Zugfahrt für den Nahverkehrszug eine entsprechend langsame Geschwindigkeit vorgibt. Das Wiki ist in diesem wesentlichen Punkt etwas unklar.

Macht man das nicht, so fahren alle Züge mit derselben Geschwindigkeit durch den Block. Die oben beschriebene Geschwindigkeitsmarkierung, welche nur für den Nahverkehrszug gilt, bewirkt lediglich, dass der Nahverkehrszug an einer anderen Stelle auf die (für alle Züge geltende) Geschwindigkeit abgebremst wird. Insbesondere verhindert die Einschränkung der Geschwindigkeitsmarkierung auf den Nahverkehrszug nicht, dass auch die anderen Züge langsamer werden.

Eine ganz andere Lösung besteht darin, eine Aktionsmarkierung einzurichten, welche nur für den Nahverkehrszug gilt. In den Operationen, welche dann folgerichtig nur für den Nahverkehrszug ausgeführt werden, könnte man mit einer zeitweiligen Geschwindigkeitsbeschränkung dafür sorgen, dass dieser Zug hier abgebremst wird. Die zeitweilige Geschwindigkeitsbeschränkung ist dann ggf. mit einer weiteren Aktionsmarkierung in einem nachfolgenden Block wieder aufzuheben. Bei dieser Lösung werden keine getrennten Zugfahrten für die verschiedenen Zuggattungen benötigt.

Dann noch eine Schlussbemerkung: Geschwindigkeitsmarkierungen und zeitweilige Geschwindigkeitsbeschränkungen haben nichts miteinander zu tun. Manche Anwender meinen, dass eine zeitweilige Geschwindigkeitsbeschränkung nur mit einer Geschwindigkeitsmarkierung ausgelöst werden könne. Aber das ist Quatsch. Zeitweilige Geschwindigkeitsbeschränkungen können mit jedem Objekt eingestellt werden, welches Zugoperationen ausführen kann.

Wohlmannstetter (Diskussion) 09:53, 24. Aug. 2013 (CEST)
aktualisiert:
--Digi thomas2003 (Diskussion) 12:37, 1. Mär. 2014 (CET)