Weichenstellung in TrainController

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Verwendung
thumbs


Weichenstellung

Frage

Ich würde gerne beim Start von TrainController sicher stellen, dass die Stellung der Weichen exakt der Anzeige im TrainController entspricht. Es könnte ja zwischenzeitlich eine Weiche manuell oder in der Zentrale ohne TrainController umgestellt worden sein.

Antwort

Geh ins Menu "Railroad" und dann dort unter "Stop Einfrieren Start" findest Du Betrieb.

Rechts davon gibt es einen kleinen Pfeil. Hier findest Du ein Untermenue mit "Aktualisieren".

Aktualsieren.png

Arbeitsweise in TrainController

Egal wie die Weiche im Stellwerksfenster im Moment dargestellt wird, bei Anforderung einer Weiche wird diese per Stellbefehl ans Digitalsystem in die gewünschte Stellung geschickt.

Auch wenn sie als "gerade" angezeigt wird, wird trotzdem der Befehl "gerade" geschickt.

Also spätestens ab der ersten Benutzung einer Weiche stimmt auch die Darstellung mit der Realität überein!

Besonderheit SX-Bus an RMX-Zentrale

Herr Freiwald erläutert die Besonderheit:

Gehe ich recht in der Annahme, dass die Weichen über einen SX-Bus an die RMX-Zentrale angeschlossen sind?
Falls ja, haben Sie dann in diesem Bus einen automatischen Datenspeicher SLX820 (oder vergleichbar)?
Falls nein, "vergessen" Bus und Zentrale beim Ausschalten die aktuellen Weichenstellungen. Nach dem Wiedereinschalten melden sie dann irgendeine gültige oder ungültige Weichenstellung an den PC.
Da man bei Selectrix - anders als z.B. bei DCC - eine Weiche, von der Zentrale, Bus und PC meinen, sie stünde z.B. auf Abzweig, aus bestimmten Gründen nicht nochmals vorsichtshalber auf Abzweig stellen kann, nützt es bei falsch gemeldeter Weichenstellung auch nicht immer etwas, dass TrainController beim Schalten einer Weichenstraße grundsätzlich nochmal jede Weiche stellt.
Um hier also ganz sicher zu gehen, muss man die Weichen tatsächlich am Beginn einer Sitzung einmal hin und einmal her schalten. Am besten richtet man sich einen Taster dafür ein.
Ist halt eine Besonderheit von SX.