ZIMO MX8S im TC konfigurieren?

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Verwendung
thumbs


ZIMO MX8S

Frage

Wie wird in TainController ein ZIMO MX8S-Modul mit 32-Einzelfunktionen, also 32 LED's für Tageslichtsignale konfiguriert?

Antwort

Herr Freiwald schreibt dazu:

ein Ausgang eines Schaltsymbols im Sinne von TrainController steuert normalerweise immer 2 Kontakte des entsprechenden Decoders an. Die 16 Ausgänge in TrainController für ein MX8 können also 16*2=32 Kontakte ansteuern.

 Kontakt 1 und 2 am MX8 entsprechen Ausgang 1 in TrainController.
 Kontakt 3 und 4 am MX8 entsprechen Ausgang 2 in TrainController.
 ...
 Kontakt 31 und 32 am MX8 entsprechen Ausgang 16 in TrainController.

Um einzelne LEDs anzusteuern verwendet man Symbole für Taster oder Ein-/Ausschalter.

Bei diesen Symbolen kann neben der Adresse und dem Ausgang (wir erinnern uns: ein Ausgang entspricht zwei Kontakten) ausgewählt werden, ob das Symbol den Kontakt 1 oder den Kontakt 2 dieses Paares ansteuern soll. Zwei Taster oder Ein/Ausschalter können sich also einen Ausgang (ein Kontaktpaar) teilen.

Wenn ein Signal nur eine einzige LED ansteuert, so kann man in der Anschlussbelegung in der Registerkarte Anschluss festlegen, welcher der beiden Kontakte dies ist bzw. den nicht verwendeten Kontakt deaktivieren. Zwei solche Signale können sich auf diese Weise auch einen einzigen Ausgang einer Adresse teilen. Dr. Railroad gibt zwar eine Warnung aus, diese kan man aber ignorieren, wenn man weiß, was man tut.

In TrainController Gold können zudem die beiden Ausgänge eines Symbols, welches mehr als zwei Kontakte belegt, frei verteilt werden. Das zugehörige Zubehör darf also an zwei beliebige Kontaktpaare angeschlossen sein.

Sind die drei oder vier Kontakte eines Signals allerdings völlig frei verteilt, so muss man diese einzeln mit Tastern oder Ein-/Ausschaltern ansteuern, welche wiederum indirekt über Bahnwärter mit einem Signalsymbol verknüpft werden. Das Signalsymbol wird dann auf Ohne Anschluss gesetzt. Auf diese Weise kann das Signalsymbol indirekt bis zur 4 LEDs ansteuern, die beliebig auf die Kontakte von einem oder mehreren MX8-Modulen verteilt sind. Besser ist es aber, Ordnung in der Verkabelung zu halten und die Kontakte, die zu einem Zubehör gehören, zusammen zu lassen.

Hinweis:

Da hier offenbar Signalbirnchen bzw. LEDs dauerhaft eingestellt werden sollen, muss die Option Impuls ausgeschaltet werden (siehe Option Hilfe zu dieser Registerkarte).

Die Option Impuls hingegen beschreibt bei einem Signal oder einer Weiche, welche beide Kontakte des Ausgangs belegt (Normalfall), ob beim Umschalten von einem Kontakt auf den anderen der neue Kontakt nur kurzzeitig (Impuls) oder dauerhaft eingeschaltet werden soll.

Quelle:

Dieses Problem wurde in diesem Beitrag behandelt.

Wohlmannstetter 16:16, 2. Jan. 2012 (CET)