Weichenstraße für bestimmte Zugfahrten verhindern: Unterschied zwischen den Versionen

Aus RailRoad&Co.-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
K
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 12: Zeile 12:
 
Kollege Waterman67 hat uns folgende Lösung zur Verfügung gestellt:
 
Kollege Waterman67 hat uns folgende Lösung zur Verfügung gestellt:
  
* die Einstellung unerwünschter Weichenstraßen kann man durch Einbeziehung eines Schalters als Bedingung verhindern.
+
Die Einstellung unerwünschter Weichenstraßen kann man durch Einbeziehung eines Schalters als Bedingung verhindern.
 
Bei umfangreichen Anlagen empfiehlt sich für jeden Bahnhofskopf einen eigenen Schalter zu benutzen.
 
Bei umfangreichen Anlagen empfiehlt sich für jeden Bahnhofskopf einen eigenen Schalter zu benutzen.
  
Zeile 18: Zeile 18:
 
*Schalter "'''Aus'''":es können alle Weichenstraßen befahren werden, falls das nötig sein sollte
 
*Schalter "'''Aus'''":es können alle Weichenstraßen befahren werden, falls das nötig sein sollte
  
[[Datei:Weichenstrasse unerwuenscht.png|500px]]<br>
+
:[[Datei:Weichenstrasse unerwuenscht.png|500px]]
 +
 
 +
Die Bedingung (der entsprechende Schalter "Aus") kommt in die Bedingung für nicht gewünschte Weichenstraßen und kann nach dem ersten Einfügen kopiert werden (kopiere mit Strg-C) und in die anderen unerwünschten Weichenstraßen (füge ein mit Strg-V) wieder als Bedingung eingefügt werden.
  
Die Bedingung (der entsprechende Schalter "Aus") kommt in die Bedingung für nicht gewünschte Weichenstraßen und kann nach dem ersten Einfügen kopiert werden (mit Strg C) und in die anderen unerwünschten Weichenstraßen mit Strg und v wieder als Bedingung eingefügt werden.
 
 
Das geht recht schnell und man bleibt maximal flexibel.
 
Das geht recht schnell und man bleibt maximal flexibel.
 +
 +
=== Lok "Dummy" ===
  
 
Im TC-Forum wurde zu diesem Beitrag eine weitere sehr effektive Methode vorgestellt.
 
Im TC-Forum wurde zu diesem Beitrag eine weitere sehr effektive Methode vorgestellt.
 
* Man legt eine Lok "Dummy" an und trägt sie unter Züge ein.
 
* Man legt eine Lok "Dummy" an und trägt sie unter Züge ein.
** Da diese Lok nicht vorhanden ist, kann die Weichenstraße auch nicht benutzt werden.
+
* Da diese Lok nicht vorhanden ist, kann die Weichenstraße auch nicht benutzt werden.
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==

Version vom 15. August 2022, 12:45 Uhr

Verwendung
thumbs


Weichenstraße

Frage

Ich habe einige Weichenstrassen, die zwar korrekt berechnet, aber nicht die direkte Verbindung von A nach B sind. Wie kann ich verhindern, das diese in Zugfahrten genutzt werden.

Antwort

Kollege Waterman67 hat uns folgende Lösung zur Verfügung gestellt:

Die Einstellung unerwünschter Weichenstraßen kann man durch Einbeziehung eines Schalters als Bedingung verhindern. Bei umfangreichen Anlagen empfiehlt sich für jeden Bahnhofskopf einen eigenen Schalter zu benutzen.

  • Schalter "Ein=Regelbetrieb": es werden nur die gewünschten Weichenstraßen genutzt (Zickzackfahrten vermeiden)
  • Schalter "Aus":es können alle Weichenstraßen befahren werden, falls das nötig sein sollte
Weichenstrasse unerwuenscht.png

Die Bedingung (der entsprechende Schalter "Aus") kommt in die Bedingung für nicht gewünschte Weichenstraßen und kann nach dem ersten Einfügen kopiert werden (kopiere mit Strg-C) und in die anderen unerwünschten Weichenstraßen (füge ein mit Strg-V) wieder als Bedingung eingefügt werden.

Das geht recht schnell und man bleibt maximal flexibel.

Lok "Dummy"

Im TC-Forum wurde zu diesem Beitrag eine weitere sehr effektive Methode vorgestellt.

  • Man legt eine Lok "Dummy" an und trägt sie unter Züge ein.
  • Da diese Lok nicht vorhanden ist, kann die Weichenstraße auch nicht benutzt werden.

Weblinks


--RW (Diskussion) 09:56, 13. Mai 2021 (CEST)